Challenge, es ist doch nur ein Experiment! MACHT MIT! … mit Verlosung

Willst du es uns gleich tun und dem Zucker den Rücken kehren?

Einfach mal 3 Wochen zuckerfrei leben?

Sehen und erfahren was mit deinem Körper und der Psyche geschieht ohne Zucker?

Das Experiment als Experiment machen und einfach mal testen…

 

Selbstverständlich ist das alles freiwillig und du kannst jederzeit aufhören, es gibt keine Verpflichtung, keine Kontrolle oder so was…nur du selbst entscheidest was und wie es für dich und deine Familie stimmt, die Verantwortung liegt auch bei euch selbst!….und es ist ein kostenloses Angebot!

 

Also, bist du bereit?

Ich freue mich!

 

Ich habe ein Angebot für dich…

 

Angebot von Familie Zuckerfrei:

Ende November bis 31.12.2016 Anmeldung und Info zur Vorbereitung der Eltern / Kindern / Familie.

2.1.2017 bis 22.1.2017: Challenge (1 kurzer Info-Newsletter pro Woche mit Tipps, Tricks und Gags…) und Facebook Gruppe wer möchte, um sich gegenseitig zu motivieren.

Leider keine Einzelbetreuungen und private Emails möglich.

Wir sind unterstützend da, aber es ist kein privates Coaching, dies ist mir zeitlich nicht möglich.

Das heisst, diese Challenge musst du dir selber zutrauen (zusammen mit etwas Hilfe von mir und der FB Gruppe).

Ich bin auch keine Ärztin, wenn du also gesundheitliche Bedenken hast, dann bespreche das Experiment mit deinem Arzt.

Alle Infos und Angaben machen wir nach Besten Wissen und Gewissen, die Verantwortung musst aber du selbst übernehmen und wenn du merkst, dass es nicht geht, dann abbrechen oder professionelle Hilfe anfordern.

Wir werden auch nur den Zucker weglassen…kein Low Carb!

Warum bieten wir das denn überhaupt an?

Weil wir andere Familien inspirieren wollen, ihren Zuckerkonsum zu überdenken, zu reduzieren und zusammen etwas zu bewegen…

 

FB Gruppe (freiwillig):

Einladung folgt…für alle angemeldetenTeilnehmer…Ende Dezember.

Wir duzen uns in der Gruppe und helfen einander. Es ist die Idee, dass jeder mithilft und unterstützt.

Ich stehe nicht 24 Stunden zur Verfügung, ich will das hier klar machen, dass es keine Enttäuschungen gibt.

Dieses Angebot ist kostenlos!

Ilga “Zuckermonster” und Marion Selzer (Raus aus der Zuckerfalle) werden auch ab und zu in der FB Tipps geben und euch unterstützen.

 

Anmeldung hier: http://www.familiezuckerfrei.ch/challenge/  mit Name, Emailadresse (Land und Alter der Kinder, wenn vorhanden)

 

 

Wenn du mehr Unterstützung brauchst oder wünschst, dann empfehle ich dir Ilgas zuckermonster.com Kurs.

Hier kriegst du mehr Infos, mehr Betreuung, eine moderierte Facebook Gruppe und Live Chats mit Ilga.

 

Ilga nächster Kurs startet am 12.1.2017

 

Bitte versteht, dass es Ilgas Beruf ist Menschen in die Zuckerfreiheit zu begleiten und sie davon lebt, darum kostet ihr Kurs. (Und ich werde nicht müde zu betonen, dass ich an dieser Werbung NICHTS verdiene, sondern aus Überzeugung weiter empfehle!)

ilga_zuckermonster_02-jpeg-kopie Ilga http://zuckermonster.com/

 

 

Verlosung:

Ilga verlost hier auf meinem Blog 1 Platz in ihrem Januarkurs…wer von euch möchte also gerne den vollen 7 Wochen Kurs gewinnen?

 

Ihr habt 2 Möglichkeiten mitzumachen:

1. Hinterlasse unter diesem Beitrag einen Kommentar, wieso interessiert dich die Challenge / der Kurs mit Ilga?

 

2. Like unsere Facebook Seite Familie Zuckerfrei und hinterlasse beim FB Verlosungspost einen Kommentar, wieso interessiert dich die Challenge / Ilgas Kurs.

 

Wenn du in beiden Posts (FB und Blog) einen Kommentar hinterlässt, dann hast du 2 Chancen….yeah!

Schluss: 31.12.2016 um 24 Uhr 🙂

 

 

Also, los geht’s….meldet euch an… 🙂

Ich hoffe, dass ganz viele Familien mitmachen und das Experiment wagen!

Macht mit, macht mit, macht mit Ihr schafft das und denkt dran…es ist nur ein Experiment!!!

 

Familie Zuckerfrei macht natürlich auch mit, Zucker essen wir ja seit August sowieso nicht mehr, wir werden aber auch nochmals Früchte weglassen, keinen künstlichen Zucker (Stevia und Co.) mehr essen und keine Süssigkeiten (ich meine die zuckerlosen Süssigkeiten, welche ich regelmässig unter Rezepte poste) …es hilft einfach, wenn man eher salzig isst…AUCH wenn in den Süssigkeiten KEIN! Zucker drin ist…trotzdem!

 

Also die 3 Wochen Challenge machen wir voll und ganz mit…freue mich schon sehr!

 

Wir sitzen also im gleichen Boot! Lass uns zusammen rudern und das andere Ufer (das ohne Nebel!) erreichen!!!

 

Nächste Woche folgen Tipps für die erfolgreiche Vorbereitung (ja, auch in der Weihnachtszeit kann man sich auf die zuckerfrei Challenge vorbereiten…).

 

Der Dezember steht ganz im Sinne der Vorbereitung und im Januar die Challenge…über Familie Zuckerfrei werde ich zwar zwischendurch auch posten…aber nur noch kurze Sequenzen…mehr gibt’s dann aber später wieder…

Bis Ende Dezember gibt’s auch noch viele Back- , Koch- und Schokorezepte…ab Januar dann nur noch herzhaftes.

 

Freue mich auf eure Anmeldungen!

Nächste Woche kriegt ihr dann Vorbereitungstipps für Eltern und Kindern…sowie eine tolle Weleda Verlosung! Yeah….

Zudem erzählt eine andere Mama, welche von Familie Zuckerfrei inspiriert wurde, wie ihre Familie die 4 Wochen zuckerfrei (ganzer November) erlebt haben…sehr spannend…denn jeder ist anders…

Filmtipps:

Von der Rübe zum Zucker, wie geht das?

 

 Familien Film Tipp:

voll verzuckert Trailer

 

 

39 Kommentare

  1. Ursula

    Wir haben in den letzten Wochen den Zucker ziemlich reduziert aber mit dem ganz zuckerfrei haben wirs noch nicht so drauf. Vor allem würde ich mich über den Kurs freuen um zu sehen welche Produkte wirklich zuckerzusatzfrei sind und welche nicht. Und was es für Alternativen gibt. Hoffentlich habe ich Glück!

    Antworten
  2. Sandra H.

    Da ich sowieso vor hatte mit Jänner mein volles zuckerfreies Leben zu beginnen und meinen Sohn (3) auch auf diese Weise ernähren möchte (beim Herrn Gemahl gestaltet sich das etwas schwieriger ;-)) würde ich mich sehr freuen zu gewinnen!
    Lg Sandra

    Antworten
  3. Jsabel

    Ich würde mich sehr auf den Kursplarz freuen , wir haben beteits jetzt den Zucker konsum reduziert und möchten im Januar dann ganz ohne Zucker starten;-) vom Kurs würde ich mir Tips im Altag mit Kind wünschen.
    Lg Jsabel

    Antworten
  4. Yvonne Koch

    Hallo,

    Wir brauchen diese Challenge und am besten noch ein direktes Coaching für meinen sehr zuckersüchtigen Ehemann. Für mich und die Kinder (2 und 5 Jahre) koche und backe ich bereits fast alles ohne Zucker, doch meinem Mann fehlt der letzte Anstoß. Er sagt immer, er würde gerne… aber….
    Ich habe ihm gerade von der Challenge und dem Kurs erzählt und er war sehr interessiert. 🙂

    Ich würde mich freuen zu gewinnen, um noch weitere Tipps für meine Kinder zu bekommen und endlich meinen Mann vom Zucker zu lösen.

    LG
    Yvonne

    Antworten
  5. Jasmin Sternchen

    Aufgrund von hohem Stress hatte ich dieses Jahr wahnsinnige Schwierigkeiten die Finger vom Zucker zu lassen.Ich spüre einen hohen Leidensdruck, weil ich es nicht schaffe mich allein zu motivieren und das Problem anzugehen.ich würde mich deshalb wahnsinnig über einen Platz in Ilgas Kurs freuen!!!

    Antworten
  6. Dina Steiner

    Ich liebe Alternativen zu Zucker und düftle viel und streiche den Zucker gerne mal.um mich neu inspirieren zu lassen hätte ich sehr Freude😉👍

    Antworten
  7. Petra

    Hi!
    Sowohl meine Tochter als auch ich sind an Diabetes erkrankt. Ich schon seit 22 Jahren, meine Kleine erst seit Februar 2017. Ich möchte an dem Kurs teilnehmen weil ich denke das ich ihr damit helfen kann. Ihr zeigen kann das es auch ohne Zucker ganz viele tolle Sachen gibt. Und klar, bei uns wird es sich dann wahrscheinlich erheblich auf die Insulingabe auswirken. Ich möchte aus diesen Gründen gerne teilnehmen. Um gesund zu bleiben so gut es geht!

    Antworten
  8. Henni

    Hi, ich überlege schon sehr lange zuckerfrei zu essen. Habe auch schon mal 3 Wochen keine Süßigkeiten gegessen und total frustriert wieder angefangen da es Horror für mich war. Nach Weihnachten bin ich nun aber tief entschlossen einen neuen Versuch zu starten, auch weil ich nun einen Sohn habe der nicht durch die süße in so vielen Produkten in seinem essverhalten beeinflusst werden soll.
    Ich glaube aber dass ich Gleichgesinnte brauche um am Ball bleiben zu können und um Rezepte und Tipps austauschen zu können.
    Daher wäre diese Gruppe genau das richtige für mich!

    Antworten
  9. Tina Nitz

    Ich nehme an der Challange teil und interessiere mich für den Kurs, weil ich auf Grund meiner Erkrankung meine Ernährung umstellen möchte. Ausserdem möchte ich den Verzicht auf Zucker in unser Familienleben integrieren. Ich würde mich riesig freuen an dem Kurs teilzunehmen. 😊

    Antworten
  10. Melanie

    Uih, da muss ich mitmachen. Ich bin immer mal wieder phasenweise in meinem Leben zuckerreduziert fewesen. Aber ganz frei hab ichs leider nie geschafft. Ich möchte es aber so grne endlich packen! Das wäre mein Wunsch fürs 2017. Ich und meine Familie endlich zuckerfrei! Ich hoffe, dass der Kurs mir den letzten Tritt in den Allerwertesten verpasst. 🙂
    Ganz liebe Grüsse

    Antworten
  11. Martina

    Hallo ihr Lieben,
    ich versuche schon seit langem, zucker frei zu leben. Ich habe gesundheitliche Probleme und muss es unbedingt schaffen. Ich dachte mir, was kann es besseres geben als die Motivation des Neuen Jahres und die Unterstützung von euch .
    Wenn nicht jetzt wann dann???
    Wenn nicht mit euch , mit wem sonst???

    Liebe Grüße,
    Martina!

    Antworten
  12. Sandra

    Ich kämpfe schon lange mit dem Zucker und bekomme es einfach nicht hin….brauche Unterstüttung und Motivation, meine süssen Trösterchen durch Gesünderes zu ersetzen und würde mich sehr über diesen Platz freuen😊

    Antworten
  13. Anna

    Ich war schon oft Zuckerfrei, doch leider nie lange. Irgendwas bringt mich immer in die Zuckerfalle zurück. Dabei bin geht es mir in den Zuckerfreien Phasen wirklich besser (bin wegen meiner Krankheiten berentet worden und das mit 31). Ich würde es wirklich gerne schaffen wollen dauerhaft, nur ohne Hilfe scheint es nicht klappen zu wollen. Daher würde ich mich echt freuen den Kurs gewinnen zu dürfen.
    Ganz liebe Grüße

    Antworten
  14. Frank

    Ich esse viel Zucker und möchte dies gern ändern. Im Kurs würde ich gern Möglichkeiten kennenlernen, das Verlangen nach Zucker zu reduzieren oder sogar auszuschalten.

    Antworten
  15. Erika Beeh

    Ich schleiche schon lange um die Zuckerfrei-Challenge herum… es ist toll von diesen guten Erfahrungen zu lesen und auch dass es für die Familie funktionieren kann. Gern würde ich einen Platz gewinnen!

    Antworten
  16. monia

    ob ich total uf zucker verzichten werde im alltag kann ich noch gr nicht sagen aber sicher gerne recht reduzieren und allfällige alternativen finden…

    Antworten
  17. Christiane

    Wie sagte schon der gute Aristoteles: “Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen!”
    Und ich möchte die Segel im neuen Jahr definitiv neu setzen… auch wenn ich schon seit Mitte August weitestgehend zuckerfrei lebe. Aber ein weiterer Input wäre schon was… 🙂

    Antworten
  18. Madumere Victoria

    Der Inhalt des Kurses würde mich sehr interessieren. Nach dem Lesen des Kursbeschriebes interessiert mich jetzt vor allem der Unterschied zw.zuckerfrei und zuckerabstinent. Also, welche Alternativen oder Denkeinstellungen Ilga vermitteln möchte. Das würde mich interessieren!

    Antworten
  19. Anita

    es ist einfach so, dass man immer und überall zum Zucker gelockt wird. Und ich habe einfach zuwenig Energie um den Verlockungen zu widerstehen. Ich glaube, mit etwas “Nachhilfe” könnte ich es schaffen, denn der Wille ist schon lange da…und immer wieder kommt etwas dazwischen. Ich wäre sehr froh um Hilfe.

    Antworten
  20. Beatrix

    Hallo
    Ich würde mich sehr über einen Kurs freuen. Ich lebe seit ca. 1 1/2 Jahren mit möglichst wenig Zucker und Weissmehl. Ich habe schon vieles ausprobiert LC, LCHF, Logi und basische Ernährung. Aber ich bin am verzweifeln, da ich trotzdem nicht ab- sondern zunehme.

    Antworten
  21. Tanja Fechner

    Ich möchte mich gerne im neuen Jahr zuckerfrei ernähren, da ich Probleme mit Darm und Haut habe. Ich weiß aber nicht genau wie ich es umsetzen kann. Da käme der Online Kurs genau richtig. ☘️

    Antworten
  22. Rachel

    Mich interessiert der zuckerfrei-kurs, weil ich weiß, dass meine Erfolgsquote hoch wäre , da ich es schon 6 jahre schaffe , konsequent vegan zu leben.
    Ich bin mit viiieel Zucker aufgewachsen und trage deshalb dieses Laster und die starke gewöhnung mit mir.
    Und vor allem interessiert es mich , weil ich hier ein süßes Baby habe , dem ich gleich ein leben ohne gewöhnung an Zucker ermöglichen möchte und das geht nur , wenn ich es vorlebe. Meinen aufgeschlossenen freund werden wir mitziehen können (gerade ist er eher vorbildlich, da er eine darmreinigung mit relativer zuckerfreiheit macht).

    Antworten
  23. Noa

    Liebe Angela + familiezuckerfrei 🙂
    seit einem Jahr versuche ich zuckerfrei zu leben. Neben der phasenweise sehr tollen Erfahrung ausgeglichener Stimmung und Energie konnte ich das Zuckermonster noch lange nicht abschütteln! Und so bin ich die letzten Monate doch wieder geplagt durch Zuckercravings und der ständigen Suche nach dem nächsten High… Um nicht länger die geheimen Schokoladenvorräte meiner Mitbewohnerin zu stehlen hoffe ich auf Ilga’s Unterstützung!

    Antworten
  24. nina

    ich versuche schon länger immer wieder vom zucker weg zu kommen. solange nichts süßes im haus ist, geht es auch einigermaßen. aber sovald ich auch nur wieder ein Stücken schokolade irgendwo esse, bin ich wieder so drin in dieser sucht, dass ich nicht mehr aufhören kann. ich esse dann obwohl mir schon schlecht ist. ich möchte essen endlich wieder genießen können und nicht ständig von dieser sucht bestimmt werden.

    Antworten
  25. Gaby

    Bei mir ist im Mai 2014 eine Fructoseintoleranz festgestellt worden. Dadurch muss ich schon auf viele Lebensmittel mit Zucker, Zuckeraustauschstoffen, viele Obstsorten usw. verzichten.
    Da es mir aber gesundheitlich zwar besser als vor der Diagnose, aber noch nicht so richtig gut geht, wäre es für mich sehr interessant zu erfahren, ob mir mit dieser Methode endlich wieder richtig gut geht.
    Deswegen wäre ein Gewinn für mich eine riesengroße Hoffnung.

    Antworten
  26. Anke Berger

    Ich habe schön öfter versuch tmich zuckerfrei zu ernähren und habe es auch einige Wochen bzw. auch schon mal über 3 Monate durchgehalten. Leider bin ich immer wieder in alte Gewohnheiten zurück gefallen. Meist mit dem Resultat, dass es danach eher schlimmer wurde.
    Ich will endlich nicht mehr von Süssem bestimmt werden.

    Deswegen wäre der Gewinn eine Chance dauerhaft von Zucker loszukommen.

    Antworten
  27. rahel

    weil ich mich in den letzten Wochen intensiver damit auseinander gesetzt habe, wo hat es denn überall zucker! Was essen wir überhaupt da!
    Und wir definitiv auch als Familie den Zuckerkonsum massiv reduzieren wollen und ich eigentlich gar aus meinem Leben streichen! Sprich den industriellen Zucker!
    Hab es im November auf eigener Faust probiert, doch die verlockung vom Advent ist zu gross und mein wille zu schwach im moment, da wär ich, wenn ich in der Blog – Gruppe von Ilga sein dürfte, hoch erfreut!

    Antworten
  28. Petra Gawlik

    Ich möchte so gern mal von meiner Zuckersucht runterkommen. Bis jetzt habe ich schon einiges probiert, z.B. Hypnose. Aber nach kurzer Zeit war ich wieder drauf, manchmal schlimmer als vorher! 😢🙁

    Antworten
  29. Rayana

    Ich habe eine Fruktoseunverträglichkeit, verzichte schon lange auf Kuchen, Keks und Säfte. Es gibt aber Stevia und süße Früchte, die dann im selbstgemachten Nachtisch oder selbstgemachten Kuchen zum Einsatz kommen können. Ich bin gespannt auf eure Tipps.

    Antworten
  30. Marcus Klein

    Ich bin Langstreckenläufer und ein Junkie (ich rede vom Zucker).
    Alle Suchtmittel führen dazu das man kein selbstbestimmtes Leben führt und das fühlt sich einfach nicht gut an. Übermässiger Zucker ist extrem ungesund und befällt meine Hüften. Als Leistungsorientierter Wettkampfsportler kann ich das nicht gebrauchen.

    Antworten
  31. Caro

    Ich bin zuckersüchtig und das belastet mich sehr. Ich habe starke Angst vor diversen Krankheiten (Diabetes, Herzkrankheiten, Krebs, Adipositas, Schlaganfall…), die daraus resultieren können. Ich habe jetzt schön öfters Versuche gestartet ein zuckerfreies Leben zu starten, was mir leider nie lange gelungen ist. Das Überangebot an zuckerhaltigen Lebensmitteln macht es einem einfach mega schwer. 😔 Deshalb würde ich mich freuen an die Hand genommen zu werden ✊🏻

    Antworten
    • Zuckerfrei

      Liebe Caro

      Glückwunsch, du hast den Kurs bei Ilga gewonnen, bitte schreibe mir eine Email mit deinen Angaben, welche ich an Ilga weitergeben kann für die Anmeldung des Kurses…ich wünsche dir viel Spass und Erfolg!
      Angela

      Antworten
  32. gambuile

    Ich habe in der letzten Zeit für mich festgestellt, dass Zucker zunehmend wieder ein Problem ist. Nach längerer mehr-oder-weniger Abstinenz habe ich langsam angefangen Zucker wieder in meine Ernährung zu integrieren und scheitere daran, hier die Portionskontrolle beizubehalten. Das ist mit allem anderen kein Problem, nur dort gibt es regelmäßig Probleme und hinterher bereue ich es.
    Daher würde ich mich freuen, in dem Kurs professionelle Anleitung und Bestärkung durch die Gruppe zu bekommen!

    Antworten
  33. Haki

    Ich habe den raffinierten Zucker schon lange den Rücken zu gekehrt, würde aber trotzdem komplett Zuckerfrei sein, allerdings möchte ich nicht auf Obst verzichten. Ich würden gerne den Kurs gewinnen, um meinen dreijährigen Sohn von der Zuckersucht wegzubekommen. Zu Hause gibt’s ja so gut wie keinen Zucker, aber bei den Großeltern oder im Kindergarten ist es ganz schlimm. Ich möchte seinen Geschmackssinn fürs Natürliche vergrößern.

    Antworten
  34. Anna-Lena Schenkel

    Ich interessiere mich seit längerem für das Thema “zuckerfrei” und habe entschieden, ab 1.12017 damit zu starten. Bisher kenne ich mich noch nicht sehr gut mit dem Thema aus und bin daher ziemlich überfragt, was ich überhaupt kochen soll. Zudem arbeite ich Vollzeit und bin gespannt, welche Möglichkeiten es im Bezug auf “essen fürs Büro gibt”. Problem ist noch meine Laktoseintolleranz, die das Thema natürlich noch komplizierter macht. Würde mich daher sehr über den Kursplatz freuen 🙂

    Antworten
  35. Nicole Grünberger

    Ich bin vor kurzem über ein Buch zum Thema zuckerfrei gestolpert und mir is bewußt geworden, dass ich von Zucker abhängig bin.
    Daher möchte ich das Thema ernsthaft angehen. Ich hasse Abhängigkeiten und möchte wenn süßes bewußt genießen und nicht mir reinziehen weil ich körperlich nicht anders kann.
    Also bin ich bei der challenge dabei und der Kurs wäre mega

    Antworten
  36. Annett Kinzinger

    Ich würde mich auch über einen Kursplatz freuen. Da ich schon mehrere Versuche gestartet habe weniger Zucker, gar kein Zucker usw. und leider immer wieder gescheitert bin.

    Antworten
  37. Ellena

    Ach, würde zu gerne einen Platz in diesem Kurs gewinnen. Habe mir schon Ilgas Blog und auch ihre Youtube-Kanal angesehen und sie spricht mich einfach auch sehr persönlich an, weil sie weiss, von was sie redet und das alles schon selber mitgemacht hat.
    Ja, ich kenne die Gier des Zuckermonsters recht gut und allzuoft frißt es mich noch auf…

    Möchte gerne auch die Challenge ab Januar jetzt beginnen, merke auch immer wieder, wie Du, Angela, gerade Weihnachten, wenn ich 1-2 Tag wieder sündige, dass es dann umso härter ist, wieder “clean” zu bleiben.
    Ich möchte gerne dahin kommen, Süßes wieder ohne schlechtes Gewissen ab und zu genießen zu können.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.