Was denn jetzt??? No Carbs, Low Carb, Slow Carbs, Good Carbs??? mit Verlosung… :-)

Bei den Kohlenhydraten scheiden sich die Geister, die einen schwören auf No Carbs, andere auf Low Carb und wieder andere auf Good Carbs…ja was denn nun?

Auch mich hat das alles lange Zeit verwirrt und verunsichert…doch inzwischen haben wir unseren Weg mit weniger Kohlenhydraten gefunden, aber ohne extrem oder zu restriktiv zu sein…so, dass es sich perfekt in unserem Familenleben integrieren lässt…

Es gibt verschiedene Gründe warum ich die Kohlenhydrate in meiner Ernährung genauer unter die Lupe genommen habe.

Tatsache ist, dass die Kohlenhydrate schlussendlich im Körper in Zuckermoleküle aufgespalten werden und somit der Blutzuckerspiegel steigt, Insulin ausgeschüttet wird und dies führt dazu, dass der Blutzuckerspiegel wieder sinkt und es danach zu Heisshunger führen kann. Ich sage hier extra kann, denn nicht alle Menschen empfinden das so und nicht für alle stellt dies ein Problem dar.

Darum spreche ich hier von mir und meinen Beobachtungen mit meiner Familie.

Essen wir Weissmehl Produkte oder Zucker, dann haben wir 2 bis 3 Stunden nach dem Essen (z.B. Pasta, Pizza, Brot oder Kuchen) wieder Hunger, oft eben auch den gefürchteten Heisshunger, welcher mich unkontrolliert zu weiteren Süssigkeiten oder Weissmehlprodukten greifen lässt. Auch esse ich gerne zu viel davon und kann nicht stoppen…

Essen wir viele Früchte, vor allem süsse Früchte oder gar Trockenfrüchte, dann geschieht genau das gleiche, ein richtiges Loch im Bauch nach wenigen Stunden.

Essen wir strikte Low Carb mit viel Gemüse, Fleisch, Fisch und Fetten, dann hält uns diese Mahlzeit über Stunden satt und zufrieden. Keinen Heisshunger, keine Gelüste, kein Naschen zwischendurch nötig. Kaum Gedanken ans Essen. Ein sehr angenehmes Gefühl und eine grosse Zufriedenheit, guter Schlaf und keine Gewichtsschwankungen mehr….eigentlich perfekt für mich…ABER…

Nun ist es aber so, dass wir nicht immer Lust haben strikte Low Carb zu essen und darum habe ich in den letzten 18 Monaten viel rumexperimentiert…hier mein Fazit für uns:

Essen wir hin und wieder Hülsenfrüchte, Pseudogetreide (Quinoa, Amaranth…), Cashews, Erbsen oder auch mal Kartoffeln (z.B. Schalenkartoffeln) in Kombination mit genügend Eiweiss und Fetten, dann verträgt sich das sehr gut. Es entsteht kein Heisshunger und die Sättigung ist gut. Vor allem bringt das etwas Abwechslung auf den Tisch und das macht einfach mehr Spass!

Die Familie isst auch Haferflocken und Dinkelmehl, ich vertrage dies weniger, das triggert mich meistens zu sehr!

Ich versuche unsere Ernährung ja auf lange Sicht umzustellen und da ist uns das strikte Low Carb einfach zu einschränkend. Ich muss aber sagen, dass sich unser Kohlenhydrat Konsum extrem verringert hat und es uns sehr, sehr gut tut so zu essen.

Meine Abnahme geht dadurch zwar langsam seit ich den normalen BMI erreicht habe, die Ferienkilos sind jetzt zwar wieder weg, aber die letzten Kilos hängen doch sehr an mir 🙂 Aber da ich keine Low Carb Diät mache, sondern unsere Ernährung auf lange Sicht umstellen will, gedulde ich mich und sehe was ich schon alles erreicht habe…nämlich gut 25kg sind weg in gut 18 Monaten… 🙂 yeah 🙂

Wir bleiben nun auf diesem Weg…prinzipiell Low Carb, mit Ausnahmen da und dort und wenigen Kohlenhydraten, welche langsamer verdaut werden (diese werden auch Slow Carbs oder Good Carbs genannt).

Und da ich immer auf der Suche nach Abwechslung und tollen Rezepten bin, habe ich das Buch Good Carbs von https://www.wenig-kohlenhydrate.ch/Good-carbs-Kochbuch.htm getestet (Danke an den Wenig KH Shop für das Ansichtsexemplar)…und daraus auch ein paar Rezepte für euch gepostet:

 

Haselnusskugeln

Knabberkichererbsen

Poulet Gemüse Pfanne

Pilz Wirsing Päckli

Auberginen Lasagne

 

 

 

Und falls auch du gerne dieses Kochbuch mit vielen Good Carbs Rezepten ausprobieren möchtest, dann schreibe einfach hier oder auf Facebook einen Kommentar und bis zum 8. Oktober 2017 um 24 Uhr darf ich 5 Exemplare verlosen.

Teilnahme: aus der Schweiz

Viel Glück! 🙂

 

Neben kochen, backen, essen, bloggen und experimentieren habe ich auch unsere Kosmetikprodukte komplett umgestellt…falls dich dieses Thema interessiert, dann guck mal hier:

https://www.familiezuckerfrei.ch/beauty-ohne/

   

 

 

 

16 Kommentare

  1. Carmen

    Ja genau, so geht es mir auch. Habe gerade 4-Wochen zuckerfrei Challenge hinter mir. Und diese Woche wieder Früchte und Trockenfrüchte und allgemein etwas mehr KH gegessen und schon habe ich dauernd Lust auf mehr. Low Carb ist für mich aber schwierig, da Vegetarierin. Linsen, Quinoa etc oder mal Kartoffeln finde ich wichtig. Das Buch interessiert mich und ich würde mich natürlich freuen, eines zu gewinnen.

    Antworten
  2. Irene

    Habe eine längere Zeit hinter mir ohne Zucker dank Eurer Seite hier. Nun hat es mich wieder etwas mehr erwischt. Naja nicht so streng sein wenn mal wieder einmal einen Schritt zurück geht.
    Mich intressiert Low Carb schon länger so wäre der Einstieg mit diesem Kochbuch etwas einfacher.

    Antworten
  3. Baycan

    Das Kochbuch wäre ja toll – da hats sicher leckere Sachen drin die auch meinem Junior schmecken! Für ihn als Diabetiker wäre es eben gut sich KH reduziert, mit Good Carbs zu ernähren ..

    Antworten
  4. Carmen

    …mich verwirren diese Begriffe auch ziemlich, aber intuitiv habe ich für mich und meine Familie auch bereits gemerkt, was uns besser tut und was nicht. Auf jeden Fall würde ich gerne mehr darüber lesen und ausprobieren und vor allem Abwechslung ist immer wieder toll mit neuen Rezeptideen…

    Antworten
  5. Christiane

    Ich habe seit 1.9. zuckerfrei ausprobiert nach dem gleichnamigen Buch von Hannah Fred. Jetzt brauche ich dringend neue Rezepte, um die Ernährungsumstellung beizubehalten. Ich würde mich sehr über den Gewinn des Buches freuen!!!

    Antworten
  6. Laila

    Oh, das Buch wäre ja voll genial. Wir haben unsere Ernährung vor 2 1/2 Jahren umgestellt. Auch eine Art Low Carb wir es für uns stimmt. Ausser Töchterchen bekommt aber noch “normal“ KH im Form von Pasta und Co. Fazit, GG hat über 30 Kg und ich 15 Kg abgenommen und wir fühlen uns fitter denn jeh 😊

    Antworten
  7. Susanne Scheurer

    Sind erst auf dem Weg derzu. Möchte mich wieder vermehrt mit dem, was ich meiner Familie auf den Tisch stelle auseinander setzen. Low Carb interessiert mich und die genannten Rezepte tönen Familientag mich. Ausser niemand bei uns mag wirklich Hülsenfrüchte…..

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.