Kürbis Gnocchi Low Carb

img_4301-kopie

Kürbispüree macht man z.b. so: Rezept Link Kürbispüree

Dazu passt Kräuterbutter, Salbeibutter oder eine Pilzrahmsauce Low Carb: Link Rezept hier 

Kräuterbutter: Link Rezept hier

Print Recipe
Kürbis Gnocchi Low Carb
Familie, Low Carb
Votes: 0
Rating: 0
You:
Rate this recipe!
Prep Time 30 Minuten
Cook Time 10 Minuten
Passive Time 3 Stunden
Servings
Personen
Ingredients
Prep Time 30 Minuten
Cook Time 10 Minuten
Passive Time 3 Stunden
Servings
Personen
Ingredients
Votes: 0
Rating: 0
You:
Rate this recipe!
Instructions
  1. Kürbispüree, Sprinz, Eigelb, Mandeln, Mehle und Gewürze zu einem Teig mischen und kneten...gib dem Teig 10 Minuten, denn die Mehle müssen erst quellen...wenn dann aber der Teig zu flüssig ist...nochmals etwas Mehl dazu...wenn zu dick, dann etwas Flüssigkeit dazu. So dass es ein weicher, gut knet- und formbarer Teig wird. Fläche etwas mehlen und Teig zu Rollen formen, in Gnocchi schneiden und in siedendem Salzwasser (nicht kochen!) für ca. 1 Minute ziehen lassen....wenn die Gnocchi an die Oberfläche kommen, mit einer Siebkelle rausnehmen und einzeln auf ein Backpapier legen...nun ein paar Stunden (ca. 3) trocknen lassen, damit die Gnocchi fest werden.
  2. Dann die Kräuterbutter in die Bratpfanne geben und erwärmen, die Gnocchi darin goldbraun braten und mit Salbeibutter...Kräuterbutter oder Rahmsauce geniessen.
Recipe Notes

Wichtiger Hinweis:

Die Gnocchi im Salzwasser ziehen lassen ist der heikle Moment des Rezeptes...bitte lass die Pfanne und die Gnocchis nicht aus den Augen.

Nicht die Zeit ist entscheidend...das sind nur Richtwerte, sobald die Gnocchis an die Wasseroberfläche steigen kurz ziehen lassen...aber nicht, dass sie sich komplett auflösen im Wasser, also lieber zu früh als zu spät aus dem Wasser nehmen, zudem werden die Gnocchis ja später auch noch gebraten.

Ich lasse immer etwa 1/4 der Gnocchi zusammen ziehen, absieben, auslegen zum trocknen und dann den nächsten Viertel in das Wasser.

Die Gnocchis nicht unbeaufsichtigt lassen und das Wasser nicht kochen lassen....danke...dann gelingt das Rezept auch 🙂

 

Pilzrahmsauce: http://www.familiezuckerfrei.ch/recipe/pilzrahmsauce-lc/

Kürbispüree: http://www.familiezuckerfrei.ch/recipe/kuerbispueree/

Share this Recipe

2 Kommentare

  1. Susanne Spycher

    Hallo Angela

    Ich habe kein Johannisbrotkernmehl, nehme ich als Ersatz besser Guarkernmehl oder gemahlene Flohsamenschalen?

    Merci viumau!

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.